Immobilienmakler in Düsseldorf und Mönchengladbach

Der starke Partner an Ihrer Seite

Die Vorbereitungsphase

Beim Hausverkauf ist eine gute Vorbereitung das A und O

Der Verkauf fängt mit einer guten Vorbereitung an. Neben der Erstellung eines Zeitplans sollten Sie Ihre Immobilie gezielt vorbereiten. Hierfür müssen insbesondere wichtige Unterlagen gesammelt und auch eine professionelle Bewertung vorgenommen werden.

Die Vorbereitungsphase

Zeitplan erstellen
Fassen Sie zunächst stichwortartig zusammen, was zu erledigen ist und legen Sie im nächsten Schritt einen Zeitrahmen fest. Tipp: Planen Sie hier eher zu großzügig als zu knapp. Gerade wenn Unterlagen beantragt oder angefordert werden müssen, sollten Sie einen Puffer einplanen. Überlegen Sie, wie schnell Sie die Immobilie verkaufen möchten oder müssen (z. B. wenn eine neue Immobilie finanziert werden soll).

Unterlagensammlung
Welche Unterlagen sind dringend erforderlich (z. B. Grundbuchauszug, Energieausweis, etc.), welche sind mehr oder weniger optional (z. B. Bescheinigungen über Sanierungen)? Erstellen Sie eine Prioritätenliste, vermerken Sie, wo Sie die Unterlagen erhalten oder wo sie zu finden sind und heften Sie alles gemeinsam ab – so ist stets alles griffbereit. Parallel sollten diese Unterlagen alle in digitaler Form vorliegen und datenschutzrechtliche Aspekte erfüllen.

Vorbereitung der Immobilie
Um den optimalen Verkaufspreis erzielen zu können, sollten Sie Ihre Immobilie auf den Verkauf vorbereiten. Hierzu zählen Schönheitsreparaturen, Aufräumarbeiten, ein wenig „Homestaging“ und andere Dinge, die Ihre Immobilie für potenzielle Käufer interessanter machen oder sogar den Wert steigern. Gleichzeitig sollten Sie Mängel nicht verschweigen, denn Arglist kann sehr teuer werden!

Immobilienbewertung
Eine gute und realistische Immobilienbewertung bildet den Grundstein eines erfolgreichen Verkaufs und erfordert viel Recherche und Fachwissen. Selbst wenn Sie den Verkauf in Eigenregie planen, sollten Sie unbedingt eine professionelle Immobilienbewertung durchführen lassen. Bei einem zu niedrig angesetzten Verkaufspreis verschenken Sie Geld; verlangen Sie hingegen zu viel, wird der Verkauf erschwert, verzögert oder sogar unmöglich. Für die richtige Kaufpreisermittlung ist Erfahrung sehr vorteilhaft, und zwar insbesondere in einem schnelllebigen Markt. Beachten Sie – Sie wollen nicht nur verkaufen, Sie wollen zum bestmöglichen Preis verkaufen.

Erstellung eines verkaufsfördernden Exposés
Ein Exposé ist ein beinahe unabdingbares Instrument des Immobilienverkaufs. Nicht viel länger als ein Flyer, präsentiert es die Immobilie im besten Licht durch professionelle Fotos und gibt alle wichtigen Informationen zu Lage, Zustand und Ausstattung der Immobilie. Ein gutes Exposé enthält eine Vielzahl von Informationen, sodass beim Interessenten kaum noch Fragen offenbleiben. Gleichzeitig ist es durch seine Aufmachung werbend und bietet Kaufanreize – falsche Informationen müssen jedoch unbedingt vermieden werden; hier kann der Verkäufer haftbar gemacht werden. Das Exposé sollte ebenfalls digital vorliegen. Im Idealfall können Sie dem Kaufinteressenten auch direkt einen virtuellen Rundgang zur Verfügung stellen.

Auch interessant